Intermediavergleich

In Deutschland nutzen etwa 97 % der Bevölkerung täglich Medien. Faktisch jeder hat Kontakt zu Medien. In allen Altersgruppen dominieren nach wie vor die klassischen Zugangsoptionen. Allerdings werden in der jungen Bevölkerungsgruppe digitale Medienangebote sehr viel stärker genutzt als in der Gesamtbevölkerung.

Dem Intermediavergleich liegen die Kategorien Video, Audio und Text zugrunde. Nach Erkenntnissen der ARD/ZDF-Studie „Massenkommunikation Trends 2017“ haben Audioangebote mit rund 85 % die höchste tägliche Nutzung, gefolgt von textbasierten Inhalten (77 %) und Videoinhalten (72 %). In der Gesamtbevölkerung beträgt die gesamte Mediennutzungsdauer (netto) 424 Minuten, also etwas mehr als 7 Stunden am Tag. Dabei liegt Audio mit 197 Minuten knapp vor Video mit 194 Minuten, auf Textinhalte entfallen 44 Minuten tägliche Nutzungszeit. In der jungen Zielgruppe werden Audioinhalte mit 204 Minuten am Tag überdurchschnittlich genutzt (Internet, MP3), auf Video entfallen 151 Minuten und auf Text 31 Minuten. Für ein Viertel der Gesamtbevölkerung und 59 % der 14- bis 29-Jährigen ist das Internet die Zugangsoption zu den Medienangeboten.

Videonutzung

In der Kategorie Video dominiert nach wie vor das klassische lineare Fernsehen. Täglich 167 Minuten werden im Durchschnitt Fernsehsendungen live, d. h. zum Ausstrahlungszeitpunkt, gesehen, das entspricht 86 % der gesamten Videonutzung in der Gesamtbevölkerung. Auf die Videonutzung im Internet entfällt nur ein geringer Anteil von 18 Minuten (9 %). Bei den unter 30-Jährigen macht jedoch die Live-Fernsehnutzung nur noch 57 % (bzw. 86 Min.) des Videokonsums aus. In dieser Altersgruppe werden verstärkt Videos/Filme im Internet gesehen: Mit täglich 55 Minuten entspricht dies bereits einem Anteil von 36 % des gesamten Videokonsums.

Audionutzung

Den Großteil der Audionutzung macht die klassische Radionutzung aus: In der Gesamtbevölkerung werden 160 Minuten am Tag live Radio gehört. Das sind 81 % der gesamten Audionutzung. 38 Minuten (19 %) entfallen auf sonstige Audionutzung. Für die junge Bevölkerung hat Audio eine besonders große Bedeutung. Die unter 30-Jährigen nutzen fast 3,5 Stunden täglich Audioangebote. Auf das Radiohören live entfallen täglich 105 Minuten (51 %), auf Musikstreamingdienste wie Spotify 52 Minuten und auf MP3s (Musik/Hörbücher) 38 Minuten.

Textnutzung

Die Textnutzung liegt in der Gesamtbevölkerung bei 44 Minuten am Tag. Dabei entfallen auf das Lesen von Artikeln/Berichten 23 Minuten und 21 Minuten auf das Lesen von Büchern. Der digitale Anteil der Textnutzung liegt bei 7 Minuten am Tag (28 %). Die 14- bis 29-Jährigen verwenden nur 6 Minuten täglich für das Lesen von Artikeln/Berichten, aber 25 Minuten für das Lesen von Büchern (darunter fallen auch Lehrbücher). Die digitale Textnutzung ist bei den unter 30-Jährigen gering ausgeprägt. Auf das Lesen von Artikeln/Berichten im Internet entfallen 3 Minuten täglich, weitere 3 Minuten werden E-Books genutzt.