Axel Springer SE

Kurzportrait

Das Portfolio der Axel Springer SE gliedert sich in Bezahlangebote, die überwiegend durch zahlende Leser genutzt werden (Bild- und Welt-Gruppe), in Vermarktungsangebote, deren Erlöse überwiegend durch Werbekunden generiert werden, und in Rubrikenangebote, deren Erlöse überwiegend durch zahlende Anzeigenkunden generiert werden.

Der Fokus liegt nach eigenen Angaben auf der digitalen Transformation. Die nationalen Medienaktivitäten sind im Wesentlichen um die Marken „Bild“ und „Welt“ aufgebaut. Im Printbereich zählt die Axel Springer SE gemessen an der verkauften Auflage zu den größten Verlagen im Bereich der Tageszeitungen. Im Onlinebereich baut die Axel Springer SE ihre Aktivitäten entsprechend der unternehmensstrategischen Zielsetzung kontinuierlich aus. In den vergangenen Jahren wurde dabei insbesondere ein internationales Portfolio führender Online-Rubrikenportale in den Bereichen Stellen-, Immobilien-, Auto und generalistische Kleinanzeigen aufgebaut. Der Unternehmensumsatz lag im Jahr 2015 bei rund 3,3 Mrd. Euro.

Umsatzzahlen Axel-Springer-Verlag

Veranstalterbeteiligungen im bundesweiten Fernsehen

Zuschaueranteile

Stand: 12/2016 | Quellen: KEK, Unternehmensangaben, AGF/GfK-Fernsehforschung (Zuschaueranteile, TV Scope, Fernsehpanel D+EU, Zuschauer ab 3 Jahren)

In Deutschland relevante Medienaktivitäten