Discovery, Inc.

Kurzportrait

Die Discovery, Inc. bezeichnet sich als weltweit führendes Medien- und Entertainmentunternehmen im nichtfiktionalen Bereich.

Ihre Tochterunternehmen veranstalten weltweit eine Vielzahl von vornehmlich Pay-TV-Spartenprogrammen, u. a. unter den Marken Discovery Channel, Animal Planet, TLC, Investigation Discovery, Discovery Kids, Discovery Science, Discovery Home & Health und Eurosport, und erreichen mehr als 3 Mrd. Abonnenten in 220 Ländern und Regionen. Jährlich werden 8.000 Stunden Programm produziert; die Programmbibliothek umfasst 300.000 Stunden. Die Discovery, Inc. vermarktet ihre Inhalte auch über Streaming- und VoD-Plattformen und ist Anbieter von digitalen Bildungsprodukten und Dienstleistungen für Schulen.

Der Umsatz lag 2018 bei 10,6 Mrd. US-Dollar. Die US-Networks trugen dabei insgesamt 60 % des Umsatzes bei, die internationalen Networks 39 %. Der Konzern mit Sitz in Maryland, USA, beschäftigt etwa 9.000 Mitarbeiter. Im bundesweiten Fernsehen hat der Discovery-Konzern den Sportsektor mit dem Erwerb der Übertragungsrechte für die Olympischen Spiele und eines Rechtepakets für die Fußball Bundesliga verstärkt; das Bundesliga-Rechtepaket hat der Konzern zur Saison 2019/2020 an DAZN sublizenziert. Darüber hinaus betreibt die Discovery, Inc. gemeinsam mit der ProSiebenSat.1 Media SE im deutschen Markt die OTT-Plattform Joyn (ehemals 7TV).

Geschäftsbereiche und Umsatzzahlen

Veranstalterbeteiligungen im bundesweiten Fernsehen

grafische Darstellung der Veranstalterbeteiligungen und zuzurechnenden Programme der Discovery, Inc.

Veranstalterbeteiligungen und zuzurechnende Programme der Discovery, Inc.

Zuschaueranteile

In Deutschland relevante Medienaktivitäten