Prof. Dr. Ralf Müller-Terpitz

Persönliches

  • geboren 1967 in Rockenhausen/Rheinland-Pfalz
  • Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 2013 Annahme eines Rufs an die Universität Mannheim (Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Recht der Wirtschaftsregulierung und Medien)
  • seit 2009 Mitglied der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)
  • 2007 Annahme eines Rufs an die Universität Passau
  • venia legendi für Öffentliches Recht, Europarecht sowie Völkerrecht
  • 2005 Habilitation („Der Schutz des pränatalen Lebens – eine verfassungs-, völker- und gemeinschaftsrechtliche Statusbetrachtung an der Schwelle zum biomedizinischen Zeitalter“)
  • 1998–2007 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Öffentliches Recht, Abteilung Wissenschaftsrecht, der Universität Bonn
  • 1997 Promotion („Die Beteiligung des Bundesrates am Willensbildungsprozess der Europäischen Union“)

Beruflicher Werdegang

  • 1996–1997 Referent in der Abteilung Recht/Regulierung des Telekommunikationsunternehmens o.tel.o, Düsseldorf

Referendariat

  • 1996 Zweite juristische Staatsprüfung (Düsseldorf)
  • 1994–1996 Rechtsreferendariat in Köln und New York

Studium

  • 1993 Erste juristische Staatsprüfung (Köln)
  • 1987–1992 Rechtswissenschaftliches Studium an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und an der Université de Genève

Wehrdienst

  • 1986–1987 Grundwehrdienst in Rotenburg an der Wümme und Diepholz/Niedersachsen

Schule

  • 1986 Abitur
  • 1973–1986 Schulbesuch in Bonn und Brüssel