Medienkonzentration

Die Konzentrationskontrolle ist ein wesentliches Element bei der Sicherung von Meinungsvielfalt. Die KEK informiert fortlaufend über den Stand und die Entwicklung der Konzentration im Medienbereich. Dabei gibt die Mediendatenbank Auskunft über Inhaber- und Beteiligungsverhältnisse von Unternehmen mit Medienaktivitäten in den Bereichen Fernsehen, Hörfunk, Presse und im Onlinebereich. Daneben sind über die TV-Senderdatenbank weitere Informationen zu den Fernsehveranstaltern und deren Programmen veröffentlicht. Die gesellschaftsrechtlichen Verflechtungen im Medienbereich sind in Kombination mit Angaben zur Mediennutzung ein Indikator für bestehende Meinungsmacht. Im Rahmen der medienkonzentrationsrechtlichen Prüfung sind neben dem bundesweiten privaten Fernsehen mitunter auch Aktivitäten auf weiteren Medienmärkten, den sogenannten „medienrelevanten verwandten Märkten“, einzubeziehen. Die KEK gibt eine Übersicht über die abgeschlossenen und anhängigen Prüfverfahren. Zudem werden die Entscheidungen der KEK veröffentlicht.

TV-Sender

In Deutschland ist eine Vielzahl an Fernsehprogrammen auf Sendung. Trotz dieser Sendervielfalt dominieren drei große Veranstaltergruppen den Markt.