ProSiebenSat.1 Media SE

Kurzportrait

Die ProSiebenSat.1 Media SE ist neben der RTL Group die größte private TV-Sendergruppe in Deutschland. Sie erzielte 2016 einen Gesamtumsatz von 3,80 Mrd. Euro. Kerngeschäftsfeld ist das werbefinanzierte Fernsehen. Die operative Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in vier Segmente unterteilt: Zu dem Bereich Broadcasting German-Speaking zählen die Fernsehveranstaltung (Free-TV und Pay-TV), die Werbevermarktung und die Teilhabe an Distributionserlösen der IPTV-, Kabelnetz- und Satellitenbetreiber für die Bereitstellung der Sender in HD-Qualität. Mit dem dritten Quartal 2016 hat die ProSiebenSat.1 Media SE ihr bisheriges Segment Digital & Adjacent in die beiden Einzelsegmente Digital Entertainment sowie Digital Ventures & Commerce unterteilt.

Zum Segment Digital Entertainment gehört das Online-Video-Geschäft mit dem Pay-Video-on-Demand-Portal maxdome und dem Multi-Channel-Network Studio71, Plattenlabel, Musik- und Live-Entertainment sowie Künstlermanagement. Das Segment Digital Ventures & Commerce beinhaltet das E-Commerce-Geschäft. Dabei wendet die ProSiebenSat.1 Media SE ein Umsatzmodell an, bei dem Werbezeiten gegen Unternehmens- und Umsatzbeteiligungen ausgetauscht werden. Der vierte Geschäftsbereich Content Production & Global Sales umfasst das internationale Programmproduktions- und Vertriebsgeschäfts der Red Arrow Group. Zu den wichtigsten Wachstumstreibern des Konzerns zählt das Ventures- und E-Commerce-Geschäft. Langfristig soll rund die Hälfte des Umsatzes außerhalb des klassischen TV-Werbegeschäfts erwirtschaftet werden (2016: 47 %).

Mit Wirkung zum 21. März 2016 wurde die ProSiebenSat.1 Media SE in den deutschen Leitindex DAX aufgenommen. Sie zählt somit zu den 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Unterföhring bei München steht größtenteils in Streubesitz und beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter.

Geschäftsbereiche und Umsatzzahlen

Veranstalterbeteiligungen im bundesweiten Fernsehen

In Deutschland relevante Medienaktivitäten

Zuschaueranteile

Stand: 04/2017 | Quellen: KEK, Unternehmensangaben, AGF/GfK-Fernsehforschung (Zuschaueranteile, TV Scope, Fernsehpanel D+EU, Zuschauer ab 3 Jahren)